Gute-Nacht-Geschichte

Eine Reise mit der Eisenbahn

Zurück zur Übersicht

– Von Familie M. aus Leipzig –

BahnhofDrei Jungs (gute Freunde waren sie) fuhren gerne mit der Eisenbahn. Eines Tages beschlossen sie, eine Reise zu unternehmen. Sie überlegten, wo sie denn mal hinfahren könnten. Ein Junge hatte die Idee, sie könnten doch zu seinen Großeltern fahren und dort eine schöne Zeit verbringen. Das war eine tolle Idee!

Und so ging es los zum Bahnhof. Alle waren sehr aufgeregt vor ihrer Reise! Sie stiegen in den passenden Zug ein und los ging es. Schon nach etwa 10 Minuten kam der Schaffner und wollte ihre Zugfahrkarten sehen. Oh je! Natürlich hatten die drei Jungs gar nicht daran gedacht, sich Tickets zu besorgen.

„Keine Sorge, Jungs. Ihr könnt euch die Fahrkarten auch bei mir kaufen“, beruhigte der Schaffner. Die drei kramten in ihren Taschen nach Geld. „Wo soll es denn hingehen?“, fragte der Schaffner. „Zu meinen Großeltern nach Wuselhausen“, entgegnete der eine Junge.

GrossvaterSie hielten sehr oft an mit dem Zug. Und bekamen sogar ihr Lieblingsessen auf der langen Zugreise serviert. Alle aßen Kartoffelbrei mit Chicken Nuggets gern. Mmmh, das schmeckte! Dann bekam auch jeder noch sein Lieblingsgetränk dazu.

Schließlich hielten sie in Wuselhausen an und wurden auch gleich vom Opa des Jungen abgeholt. Sie fuhren noch ein Stück mit dem Auto von Opa bis zu seinem Haus. Und dort verbrachten sie dann eine schöne Zeit zusammen. Sie hatten so viel Spaß, dass sie gar nicht mehr nach Hause wollten.

Zurück zur Übersicht