Gute-Nacht-Geschichte

Molly, der Welpe

Zurück zur Übersicht

– Von Maria Teresa P. aus Mannheim –

Es war einmal ein wundervoller kleiner Junge. Er war etwas ganz Besonderes.

Der Junge hieß Angelo. Das bedeutet Engel.

HausAngelo konnte ganz viele tolle Dinge. Alle Tiere liebten ihn. Immer wenn er in der Nähe war, spielten die Tiere mit ihm. Er dachte sich die tollsten Geschichten aus. Komm‘ wir gehen mit Angelo auf Reisen.

Angelo ist mit seiner Familie auf dem Weg in den Urlaub. Die Fahrt bis ans Meer dauerte ganz lange. Dafür war die Überraschung als sie ankamen umso größer. Es war ein kleines weißes Haus mit einer braunen Tür. Alles drumherum war grün und es gab so viele Blumen. Die Bienen und die Schmetterlinge flogen aufgeregt umher als sie hörten, dass Angelo heute zu ihnen kam.

HühnerEs gab sogar Hühner. So viele Hühner. Sie gackerten ihn freundlich an und spazierten umher. Die alte Dame, der das Haus gehörte, sagte zu Angelo und seiner kleinen Schwester Lea, sie können die Hühner jeden Tag füttern. Das taten sie auch jeden Morgen fröhlich.

Am nächsten Morgen ging die ganze Familie ans Meer. Stellt euch das vor: Am Strand gab es ganz viele Hunde. Angelo und Lea wünschten sich schon ewig einen Hund. Angelo sah ihnen beim Baden im Meer zu. Die Hunde waren so niedlich, wie sie vor sich hin paddelten und sich dann schüttelten, wenn sie aus dem Wasser kamen.

Plötzlich kam ein Mann mit sechs Welpen. Alle Kinder am Strand liefen aufgeregt zu ihm. Auch Angelo und Lea stellten sich dazu.  Der Mann ließ Angelo einen Welpen aussuchen und schenkte diesen Angelo und Lea. Es war der süßeste Hund, den sie je gesehen hatten. Er Welpehatte ganz weißes Fell. Seine Schnauze und seine Ohren waren schwarz. Seine kleinen Knopfaugen glänzten ihn fröhlich an.

Angelo war überglücklich! Seine Schwester und er nannten den Hund Molly. Es war nämlich eine kleine Hündin. Die drei schwammen vergnügt den ganzen Tag im schönen warmen Wasser.

Am Abend war es dann Zeit nach Hause zu gehen.

Alle waren ganz müde von dem tollen Tag. Während Mama noch die Gute-Nacht-Geschichte erzählte, schliefen die drei schon ein und träumten vom nächsten Abenteuer.

Zurück zur Übersicht